DatenschutzImpressum

Hospizbüro

Gebäude

Ambulantes Hospiz Remscheid e. V.

Elberfelder Straße 41
42853 Remscheid
Tel.: 02191 - 46 47 05
Fax: 02191 - 5 92 43 06
E-Mail: infowhatever@hospiz-remscheid.de

Sprechzeiten

Dienstag       10:30 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag   16:00 Uhr - 18:00 Uhr

persönlich, telefonisch sowie nach
Vereinbarung.

Haben Sie Interesse, ehrenamtlicher/e Mitarbeiter/in zu werden?

Möchten Sie schwerstkranke und sterbende Menschen auf ihrem letzten Lebensweg begleiten? Deren Angehörigen und/oder Freunden während dieser Zeit zur Seite stehen? Dann sprechen Sie uns an.
Das nächste Vorbereitungs-/Befähigungsseminar startet im Frühjahr 2019 im Netzwerk der Hospizgruppen Hückeswagen, Radevormwald, Remscheid und Wermelskirchen.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für ein Vorbereitungsgespräch mit unseren Koordinatorinnen im Hospizbüro unter 02191 464705.

 

Veranstaltungsort: Ambulantes Hospiz in Radevormwald, Kaiserstr. 34

Kosten:                 150 Euro - Diese können erstattet werden, wenn 
                               sich die Teilnehmer
 im Anschluss in einem 
                               Hospizdienst der Region engagieren
Umfang:                5 Wochenendseminare und 8 Themenabende

Termine 2019:                            

Wochenend-Seminare   Fr 18.00-21.15 Uhr, Sa 9.30-17.00 Uhr                                       

Grundseminar  1:        24./25. Mai 2019
          „              2:        14./15. Juni 2019

Aufbauseminar 1:       20./21. September 2019
             „           2:       25./26. Oktober 2019
             „           3:       22./23. November 2019

  

Themenabende      Do 19.00-21.00 Uhr

1.         16.05.2019
2.         06.06.2019
3.         27.06.2019
4.         11.07.2019
5.         05.09.2019
6.         26.09.2019
7.         10.10.2019
8.         07. oder 14.11.2019

 

Kursleitung:
Marina Weidner, Sozialpädagogin, Hospizkoordinatorin Radevormwald
Marlene Brockhaus, Krankenschwester, Hospizkoordinatorin Remscheid

 

 

 

Hospizkurs 2017 abgeschlossen

10 Teilnehmerinnen aus Radevormwald, Hückeswagen, Remscheid und Wermelskirchen haben im November den Hospiz-Befähigungskurs abgeschlossen und erhielten ihre Zertifikate. Ein gutes halbes Jahr haben sie sich an fünf Wochenenden und acht Abenden mit den Bedürfnissen schwerkranker Menschen und ihrer Angehörigen beschäftigt. Dabei spielte auch die Auseinandersetzung mit eigenen Erfahrungen von Sterben, Tod und Abschied eine wichtige Rolle. Es ging darum, wie sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg begleitet werden können - mit Einfühlungsvermögen, Respekt und dem nötigen Wissen. Den Kurs leiteten Marlene Brockhaus und Marina Weidner (Koordinatorinnen der Hospizgruppen Remscheid und Radevormwald). 

 _______________________________________________________________________________________

 

Hospizkurs 2016 abgeschlossen

Elf Frauen und zwei Männer aus Hückeswagen, Radevormwald, Remscheid und Wermelskirchen haben im November 2016 den Hospiz-Befähigungskurs abgeschlossen. Ein gutes halbes Jahr haben sie sich mit den Bedürfnissen schwerkranker Menschen und ihrer Angehörigen auseinandergesetzt und sich dabei auch mit ihren eigenen Erfahrungen von Sterben, Tod und Abschied befasst. Schließlich ging es darum,  wie sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg begleitet werden können - mit Einfühlungsvermögen, Respekt und dem nötigen Wissen. 

______________________________________________________